Bericht vom 13.09.2021

Start in die neue Saison

1. Kreisklasse / 10.09.2021: SKG Walldorf I – VfH Astheim I - 8:8

Im ersten Punktspiel der Saison startete die SKG in der Aufstellung mit Andreas Birmili, Jons Keim, Markus Wetzlar, Klaus Eigler, Carsten Volz und Daniel Natea, der für den verletzten Harald Farnik einsprang. Die SKG startetet furios, denn alle 3 Doppel durch Keim/Wetzlar, Birmili/Eigler und Volz/Natea konnten gewonnen werden. Siege von Andreas Birmili gegen Erb und Markus Wetzlar gegen Jens Förster schraubten die Führung sogar auf 5:0. Danach brachten 5-Satz Niederlagen von Jons Keim und Klaus Eigler die Gäste auf 2:5 heran. Im 3. Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Carsten Volz verlor in 4 Sätzen gegen Binnefeld, aber Daniel Natea gewann mit 3:0 Sätzen gegen Ralf Förster.
Birmili konnte sich nach spannenden Sätzen mit 3:2 gegen Schüler durchsetzen. Am Nebentisch ging Jons Keim zunächst mit 2:0 Sätzen in Führung. Danach stellte sich sein Gegner Erb immer besser auf dessen Spiel ein und am Ende stand eine 2:3 Niederlage von Keim.
In der Mitte verlor Eigler nach knapp verlorenem 1. Satz gegen Jens Förster mit 14:16, in den weiteren Sätzen noch mit 8:11 und 6:11. Die knappe 5-Satz Niederlage von Markus Wetzlar gegen Paulusch brachte die Gäste auf 7:6 heran. Während Volz auch sein 2. Einzel verlor, sorgte der Spielgewinn von Daniel Natea für eine knappe 8:7 Führung.
Die Entscheidung musste im abschließenden Doppel fallen. Hier hatten leider Birmili/Eigler gegen Schüler/Jens Förster im 5. Satz mit 10:12 das Nachsehen. So endete das Spiel 8:8 Unentschieden. Sicherlich war dieser Punktgewinn für die Gäste verdient, die nach dem klaren Rückstand noch eine wahre Aufholjagd starten konnten.

2. Kreisklasse – Gruppe Nord / 07.09.2021: VfH Astheim II – SKG Walldorf II - 1:9

Zu einem deutlichen Auswärtssieg kam Walldorfs 2. Mannschaft bei der 2. Vertretung des VfH Astheim.
Die Gastgeber konnten an diesem Abend nur mit 5 Spielern antreten, sodass ein Doppel und das Einzel von Wiktor Giedz kampflos an das Walldorfer Team gingen. Bereits die Doppel konnte die SKG erfolgreich gestalten durch jeweils 3:0 Siege von Heimbürger/David Natea und Giedz/Daniel Natea. In den Einzeln steuerten Daniel Natea (2), sowie Olaf Heimbürger, Gudrun Köhler und David Natea bei einer Niederlage von Carsten Mücke die Spielgewinne zum deutlichen 9:1 Erfolg bei.

3. Kreisklasse 4er Gruppe Nord / 07.09.2021: SKG Walldorf III – RW Walldorf III - 1:9

Die SKG spielte in der Aufstellung mit Gabor Kiss, Markus Adrario, Andreas Schröder und Florian Beer. Rot-Weiss stellte dagegen Harald Zwilling, Markus Hartmann, Wolfgang Heidrich und Jessica Rieger.
Kiss/Adrario konnten gegen Zwilling/Heidrich zunächst den 1. Satz mit 12:10 gewinnen, verloren den 2. Satz knapp mit 9:11. Danach setzen sich die „roten“ noch deutlich mit 4:11 und 3:11 durch. Im zweiten Doppel verloren Schröder/Beer gegen Hartmann/Rieger mit 6:11, 9:11 und 5:11.
Im ersten Einzel des Abends standen sich Gabor Kiss und Harald Zwilling gegenüber. Das Spiel war von langen Ballwechseln geprägt. Am Ende setzte sich Zwilling mit 11:7, 11:9 und 11:9 knapp durch. Markus Adrario verlor gegen Hartmann mit 1:3 Sätzen. Ebenfalls mit 1:3 Sätzen endete das Spiel zwischen Andreas Schröder gegen Heidrich. Florian Beers Einzel gegen Jessica Rieger endete mit einem 0:3. Den Spielgewinn für die SKG schaffte Gabor Kiss mit einem 3:1 Erfolg gegen Hartmann. Adrario verlor gegen Zwilling mit 0:3 Sätzen. Andreas Schröder schaffte gegen Rieger zunächst ein 11:8. Verlor dann aber noch mit 3:11, 5:11 und 4:11. Im letzten Einzel des Abends spielten Beer gegen Heidrich. Nach einem 1:11 im 1. Satz steigerte sich Beer und verlor die nächsten Sätze denkbar knapp mit 11:13 und 10:12. An dem klaren Sieg der „roten“ gab es allerdings nichts zu rütteln.

Jungen 18 / 1. Kreisklasse / 10.09.2021: SKG Walldorf – FC Germania Leeheim - 10:0

Erstmals seit vielen Jahren stellt die SKG Walldorf wieder eine Nachwuchsmannschaft im Spielbetrieb. In der Aufstellung mit Khanh Vu, David Kiss, Marco Kalugin und Fabian Ramirez-Merino gelang gleich am 1. Spieltag ein überzeugender 10:0 Erfolg. Das knappste Spiel des Abends lieferte Fabian, der sich nervenstark gegen Friesen mit 11:5, 11:8, 9:11, 8:11 und 12:10 durchsetzen konnte.
(von links nach rechts: David Kiss, Marco Kalugin, Khanh Vu und Fabian Ramirez-Merino, sowie Trainer Olaf Heimbürger).


Bericht vom 25.09.2020

SKG Walldorf I trumpft auch beim TTC Kelsterbach auf und gewinnt mit 9:3

1. Kreisklasse / 20.10.2020: TTC Kelsterbach 1 – SKG Walldorf 1 - 3:9

Nach einer fast 4-wöchigen Wettkampfpause stand das 2. Punktspiel der Saison bei dem Team des TTC Kelsterbach I an, mit dem man über viele Jahre schon einen sehr freundlichen Kontakt pflegt. Die SKG spielte in der Aufstellung mit Andreas Birmili, Harald Farnik, Jons Keim, Markus Wetzlar, Klaus Eigler und Carsten Volz. Kelsterbach konnte nicht in Bestbesetzung antreten, während die SKG keine Ausfälle zu verzeichnen hatte. Eine erneut tadellose Leistung trug Neuzugang Markus Wetzlar mit 2 Einzelerfolgen gegen Brissier und gegen Loos zum Gesamterfolg von 9:3 bei.
Im 1. Paarkreuz konnte sich Harald Farnik gegen Vogel noch den 1. Satz mit 11:9 sichern, musste aber im Anschluss die Spielstärke von Vogel anerkennen und verlor die nachfolgenden Sätze mit 7:11, 5:11 und 6:11. Am Nebentisch standen sich Andreas Birmili und Dr. Beichert gegenüber, die sich schon in vielen Matches miteinander messen konnten. Hier konnte sich Birmili knapp mit 11:5, 11:13, 11:7 und 11:9 behaupten. Gegen das variantenreiche Noppenspiel von Jons Keim fand Loos wenig Mittel und verlor mit 0:3 Sätzen.
Im 3. Paarkreuz fand Carsten Volz nicht zu seinem gewohnten Spiel, machte selbst viele Fehler und verlor gegen Scharf mit 3:1 Sätzen. Besser lief es für Klaus Eigler gegen Steinmetz. Trotz anfänglichem 0:4 Rückstands im 1. Satz, reichte es noch zu einem 11:8, gefolgt von 11:6 und 11:7.
Nun stand das Spitzeneinzel zwischen Birmili und Vogel an, das Vogel mit einem ungefährdeten 3:0 für sich entscheiden konnte. In einem sehr engen Match gewann Harald Farnik gegen Dr. Beichert mit 9:11, 11:8, 14:12 und 11:9. Spannend verliefen auch die Sätze 1+2 zwischen Jons Keim gegen Brissier, die sich Keim mit 15:13 und 12:10 sichern konnte. Satz 3 endete deutlicher mit 11:5. Im Spiel zwischen Klaus Eigler gegen Scharf wurde es speziell im 2. Satz sehr eng, aber am endete setzte sich Eigler sicher mit 11:8, 14:12 und 11:6 durch. Im letzten Spiel des Abends trafen Carsten Volz und Steinmetz aufeinander. Nachdem Volz die Sätze 1 und 2 sicher mit 11:6 und 11:2 gewinnen konnte, gelang es Steinmetz Satz 3 mit 17:15 für sich zu entscheiden. Satz 4 sicherte sich dann wieder Volz mit einem 11:7.
Damit bleibt die 1. Mannschaft der SKG nach dem 2. Spieltag noch ungeschlagen an der Tabellenspitze.

2. Kreisklasse Nord / 21.10.2020: SKG Walldorf 2 – VfH Astheim 2 - 6:6

In einer sehr spannenden Partie auf Augenhöhe sicherte sich die SKG mit dem 3:0 Erfolg von Frank Michaelis gegen Marcel Büttner einen verdienten Punktgewinn. Walldorf spielte in der Aufstellung mit Olaf Heimbürger, Peter Schnabel, Wiktor Giedz, Markus Adrario, Khanh Vu und Frank Michaelis.
Das Spiel begann mit einem knappen 3:1 Erfolg von Olaf Heimbürger gegen Martin Lebduska. Am Nebentisch hatte Peter Schnabel wenig Chancen und verlor mit 0:3 gegen Lösch. Wiktor Giedz brachte mit einem 3:1 gegen Lutz-Werner Büttner die SKG mit 2:1 in Führung. Das Spiel zwischen Markus Adrario gegen Schildge wogte hin und her und am Ende verlor Adrario trotz zweimaligem Satzausgleiches den entscheidenden 5. Satz hauchdünn mit 9:11. Doch die SKG konnte sofort wieder ausgleichen durch einen 3:1 Erfolg von Nachwuchsspieler Khanh Vu gegen Marcel Büttner. Frank Michaelis 3:0 Erfolg gegen Arya brachte die erneute Führung zum 4:2.
Nun folgten 3 Spiele, die jeweils über volle 5 Sätze entschieden wurden. Hierbei verloren Heimbürger gegen Lösch und Schnabel gegen Lebduska. Nicht minder spannend war das Spiel zwischen Wiktor Giedz gegen Schildge, das Wiktor ganz knapp mit 12:10 für sich entscheiden konnte. So stand es 5:4 für die SKG.
Es folgten jedoch 2 Niederlagen von Adrario gegen Lutz-Werner Büttner und von Khanh Vu gegen Arya. So blieb es Frank Michaelis im letzten Spiel des Tages vorbehalten mit einem 3:0 gegen Marcel Büttner das Unentschieden perfekt zu machen.


Bericht vom 25.09.2020

SKG Teams mit positiver Punktausbeute

1.Kreisklasse / 22.09.2020: SKG Walldorf 1 – SVA Königstädten 6 - 12:0

Im ersten Punktspiel gelang der 1. Mannschaft der SKG ein Kantersieg gegen Königstädten. Sein Debüt auf Walldorfer Seite feierte Markus Wetzlar und trug gleich mit 2 Einzelerfolgen zum deutlichen Ergebnis bei. Nur in einem Spiel ging es über 5 Sätze, aber auch hier hatte Harald Farnik gegen Maxeiner mit 12:10 i.E. das bessere Ende für sich. Da aktuell wegen der Corona Schutzmaßnahmen keine Doppel gespielt werden dürfen, tritt jeder Spieler zweimal in den Einzeln an. Zum erfolgreichen Team gehörten außerdem Andreas Birmili, Jons Keim, Carsten Volz und Klaus Eigler

2. Kreisklasse (6er) Nord / 25.09.2020: TTC Kelsterbach 2 - SKG Waldorf 2 - 5:7

Mit einem knappen Sieg kehrte die Zweite aus Kelsterbach zurück. Einen wesentlichen Anteil hatten Gudrun Köhler und Frank Michaelis mit jeweils 2 Siegen in den Einzeln. Gudrun schaffte dabei nervenstark gegen Delia Becker, sich im 5. Satz mit 11:7 durchzusetzen. Weitere Spielgewinne gingen auf das Konto von David Natea gegen Sohoulian, Olaf Heimbürger mit einem 4:1 gegen Gimpel und von Gabor Kiss mit 3:0 gegen Becker. Unser Nachwuchsspieler Khanh Vu zeigte eine gute Leistung, verlor aber knapp mit 12:10, 9:11, 7:11 und 9:11 gegen Gülfidan und mit 8:11, 11:13 und 6:11 gegen Krekeler.

3. Kreisklasse (4er) Nord / 23.09.2020: SKG Walldorf 3 – SVA Königstädten 7 - 1:7

Mit einem deutlichen Ergebnis verlor die Dritte gegen Königstädten VII mit einem Satzverhältnis von 6:21. Den Ehrenpunkt für die SKG erzielte Gabor Kiss gegen Kalk mit 3:0 Sätzen. In diesem Spiel kamen mit Khanh Vu und David Kiss zwei Nachwuchsspieler zum Einsatz. Trotz zum Teil guter Leistungen beider Spieler, reichte es noch nicht zu einem Spielgewinn. Allerdings standen auf der Gegenseite auch Spieler, die schon deutlich länger Tischtennis spielen im Vergleich zu den beiden. Das Team an diesem Abend komplettierte Frank Michaelis, der im Spiel gegen Müller mit 12:14 knapp einen Satzgewinn verpasste. Noch enger verlief der Spielverlauf von Frank gegen Bernhard Masur, das er mit 12:14, 10:12 und 7:11 verlor.